mobile-nav

Die Beauftragten für Beratung in Fragen des Kinderschutzes und der Prävention sind für Sie und Euch da…

  • Sie sind Koordinator*in und haben Fragen zur Umsetzung des Kinderschutz- und Präventionskonzepts an Ihrem Standort?
  • Sie sind Koordinator*in, Sie sorgen sich konkret um das Wohlergehen einer/eines Balu und/oder einer/eines Mogli und Sie sind unsicher, was Sie tun können und wer Ihnen vor Ort helfen könnte?
  • Du bist Balu und machst Dir Sorgen um Deine*n Mogli, weißt aber auch nach einem Gespräch mit Deiner/Deinem Koordinator*in nicht genau, was Du tun kannst und wie Du damit umgehen sollst?
  • Du bist Balu und hast selbst etwas erlebt oder erfahren, das Dich belastet und Du weißt nicht, an wen Du Dich wenden sollst und wie Du damit umgehen kannst?
  • Sie sind Lehrkraft an einer im Programm beteiligten Grundschule und machen sich Sorgen um eine*n Mogli oder um eine*n Balu und Ihre Sorgen konnten im Gespräch mit der zuständigen Balu-Koordination nicht ausgeräumt werden?
  • Sie sind Elternteil, Pflegeelternteil oder betreuen auf andere Art ein Kind, das Mogli ist, und Sie machen sich Sorgen um das Wohlergehen der/des Mogli oder der/des Balu?
  • Sie sind Elternteil oder Pflegeelternteil einer/eines Balu und Sie haben Sorge, dass es Ihrem Kind im Programm nicht gut geht oder Ihr Kind hat etwas wahrgenommen oder erlebt, das Ihnen Sorgen bereitet?
  • Sie haben im Zusammenhang mit dem Programm Balu und Du etwas gesehen, gehört oder erlebt, das Sie besorgt und weswegen Sie glauben, ein Kind oder ein*e Jugendliche*r könnte gefährdet sein?

In solchen und anderen ähnlichen Fällen ist eine Kontaktaufnahme zu uns sinnvoll und wichtig!
Sie erreichen uns unter kinderschutz@balu-und-du.de
Es ist nicht notwendig, dass Du bzw. dass Sie den eigenen Namen nennen. Auch eine anonyme Mitteilung oder Anfrage ist völlig in Ordnung. Allerdings benötigen wir eine Möglichkeit, mit Dir bzw. mit Ihnen in Kontakt zu treten. Daher hilft uns eine Telefonnummer oder eine Mailadresse weiter. Alle Deine bzw. Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt und nur dann an den Standort oder den Verein mitgeteilt, wenn es zur Klärung der Angelegenheit notwendig erscheint und wenn Du/wenn Sie damit einverstanden bist/sind.  
Nach Eingang einer Mitteilung melden wir uns zeitnah zurück.
Solltest Du bzw. sollten Sie den Verdacht haben, dass ein Kind akut gefährdet ist, ist es notwendig, umgehend vor Ort das Jugendamt oder die Polizei zu informieren. In solchen Fällen geht die Sicherung des Kindeswohls in jedem Fall vor. Unsere Beratung wäre dann nicht hinreichend und ggf. zu spät.

Katja Burschik & Marita Meissner