mobile-nav

Priorisierte Corona-Schutzimpfung für Balus

Liebe Balus,

ihr gehört aufgrund eures ehrenamtlichen Engagements in der Kinder- und Jugendhilfe zum anspruchsberechtigten Personenkreis mit erhöhter Priorität für Schutzimpfungen nach § 4, Abs. 1, Nr. 8 Coronavirus-Impfverordnung. Wir stellen euch hier eine Bescheinigung über euren ehrenamtlichen Einsatz in der Begleitung und Förderung von Grundschulkindern zur Verfügung, die ihr als Nachweis der Anspruchsberechtigung für Schutzimpfungen mit erhöhter Priorität bei Haus- und Fachärzten oder Impfzentren vorlegen könnt: Nachweis_Anspruchsberechtigung_Coronavirus-ImpfVO

Über die positive Pandemieentwicklung in den letzten Wochen sind wir sehr erleichtert! Wir wünschen uns, dass wir nun Schritt für Schritt zu einem unbeschwerten Alltag zurückkehren können und dass persönliche Treffen mit euren Moglis wieder die Normalität und digitale Kontakte die Ausnahme sind. Die Schutzimpfung für euch, liebe Balus, ist hoffentlich ein wichtiger Schritt auf dem Weg in diese Richtung.

Aktionsprogramm Aufholen nach Corona

Liebe Koordinatorinnen und Koordinatoren,

Mit dem „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona" (insgesamt 2 Milliarden Euro) reagiert die Bundesregierung auf die eingetretenen Lernrückstände von Schüler:innen wegen des Ausfalls von Präsenzunterricht und auf die psychosozialen Belastungen von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien durch die Pandemie. Im Rahmen der „Aktion Zukunft“ sollen mehr Angebote für Kinder und Jugendliche ermöglicht werden, die sie im außerschulischen Bereich unterstützen. Zu diesen Angeboten gehören auch Mentoringprogramme, die durch die bundesweit tätige Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in den Jahren 2021 und 2022 unterstützt werden können. Vorgesehen ist, dass die Stiftung 100 Millionen Euro für außerschulische Unterstützung vergeben kann. Die Förderrichtlinien und Antragsvoraussetzungen sind aktuell noch nicht veröffentlicht. Sobald uns dazu konkrete Informationen vorliegen, informieren wir Sie und euch über Möglichkeiten, Förderanträge an die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zu richten. Falls Sie schon jetzt Kontakte zur kommunalen oder übergeordneten Jugendhilfe aufnehmen möchten, können Sie dabei gerne das Policy-Paper und die „Acht Gründe“ als Grundlage verwenden. Die „Acht Gründe“ haben wir an alle Bundestags- und Landtagsabgeordnete gesandt, die Mitglieder in Bildungsausschüssen der Parlamente sind.  Erste Informationen unter:

Aktionsprogramm Aufholen nach Corona https://www.bmbf.de/files/BMFSFJ_Corona_Aufholpaket_Paper_06_sa%20(1).pdf.

Bilanz nach mehr als 12 Monaten Pandemie

Die Herausforderungen durch die Corona-Krise haben natürlich auch im Mentoringprogramm Balu und Du Spuren hinterlassen: Viele Standorte waren pandemiebedingt gezwungen, für einen gewissen Zeitraum zu pausieren. Viele Gespanne konnten über längere Phasen hinweg nur digital in Kontakt treten und in Verbindung bleiben. Die letzten 12-15 Monate haben uns allen viel abverlangt. ABER: Zahllose Tagebucheinträge, Presseartikel und Berichte von den Standorten sind Beleg dafür, mit wie viel Durchhaltevermögen, Nicht-locker-lassen, Mut, Kreativität und Ausdauer Sie und ihr alle dazu beigetragen habt, die herausfordernde Zeit zu bewältigen und trotz aller Hindernisse für Moglis bundesweit da zu sein.

Im Juni 2021 sind 1.020 Gespanne bundesweit aktiv, das sind fast so viele Gespanne wie zu Beginn der Corona-Krise im Januar 2020! Die Zahl unserer Standorte ist in der Pandemie sogar gewachsen, seit Anfang 2021 haben wir 5 neue Standorte im Onboarding begleitet, aktuell bereiten wir 9 Bewerber auf die Standortgründung vor. Wir freuen uns über die vielen Rückmeldungen von Standorten, die von einer wachsenden Zahl interessierter Balus berichten. Ihnen und euch allen gebührt der Dank dafür, dass wir in der Corona-Krise mehr als 1.000 Kinder durch eine besondere und verlässliche Freundschaft unterstützen konnten.

Danke dafür!